Lebkuchenmousse mit Kirschen

Weihnachtsdessert Nummer 2 ist sozusagen eine Restverwertung. Ein Wort, das für diese Köstlichkeit eigentlich gar nicht passt, aber schlicht und einfach so ist :-). Das Kirschenglas von den Lebkuchenmuffins mit Gewürzkirschen war noch nicht leer, Kekse sind auch noch ausreichend da, und dann hatte ich noch ein Eiweiß über vom Hefebaum, weil ich fürs Einstreichen ja nur das Eigelb verwendet hatte.

Also war klar: Es gibt eine Mousse, in der das Eiweiß in Form von Eischnee verarbeitet wird, weil Weihnachten ist, wurde es natürlich eine Lebkuchenmousse, und weil wir eh schon in Kalorien schwelgen, durfte die dann leicht sein und mit Magerquark und fettarmem Frischkäse angerührt werden. Unter die Mousse habe ich pro Glas jeweils 2 Kekse gebröselt, in meinem Fall waren es Orangen-Ingwer-Kekse (Rezept s. Blog). Die Kekse kann man natürlich auch weglassen oder andere nehmen. Die Kirschen habe ich altbewährt als Gewürzkirschen gekocht und diese auf die Mousse gegeben.

Ein schnelles und einfaches Dessert, das sehr aromatisch und lecker ist und trotzdem keine allzu große, süße Sünde :-).

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?
Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [67.19 KB]