Haferflocken-Heidelbeer-Cookies

Diese Cookies sind so gut und so punktefreundlich, dass ich mir zum Kaffee auch mal drei oder vier davon gönne. Warum? Weil sie mit wenig Mehl und wenig Zucker auskommen und völlig ohne Fett sind – keine Butter, keine Margarine, kein Öl. Dafür eine leckere Banane, knackige Haferflocken und köstliche, frische Heidelbeeren. Mit einem Spritzer Vanillearoma und Zimt verfeinert, ergibt das einen Geschmack, der regelrecht dazu einlädt, zuzuschlagen. Wer auf Vorrat backen möchte, kann problemlos die doppelte oder dreifache Menge machen und die Cookies nach dem Abkühlen einfrieren. Dann portionsweise auftauen, nochmal ganz kurz in den vorgeheizten Ofen, und sie schmecken wie frisch.

 

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?
Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [69.47 KB]