Gewürzkuchenschnitten

Im Advent muss es bei mir immer mindestens einmal einen Gewürzkuchen geben, und diese köstlichen Schnitten gab es bei  uns in diesem Jahr gleich zweimal. Bei diesem Rezept, nach dem ich schon seit Jahren backe, habe ich nicht viel verändert, weil es einfach so gut ist, lediglich den „normalen“ Zucker habe ich gegen Erythrit ausgetauscht, alles andere ist geblieben. Denn dieser Kuchen ist so schön locker, lecker und aromatisch, dass ich ihn gar nicht verändern will. Vielleicht würde Halbfettbutter statt des Öls funktionieren – ich hab´s noch nicht probiert. Denn bei diesem Kuchen sind mir offen gestanden jegliche Punkte und Kalorien egal. 🙂 Ich überziehe ihn immer mit einer Zartbitterkuvertüre, weil ich finde, dass das perfekt passt, aber natürlich kann man auch Vollmilch nehmen oder die Kuvertüre ganz weglassen (was natürlich jede Menge Kalorien spart).  Mir ist das egal, ich habe mir da jeweils ein Stückchen von gegönnt und jeden einzelnen Bissen genossen, denn das lohnt sich wirklich. 🙂

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?
Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [68.68 KB]